Abtswind ist Genussort

19. 06. 2018

Das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) wollen gezielt besondere Produkte von hoher Qualität in das Bewusstsein der Verbraucher rücken und damit die Einzigartigkeit heimischer Produkte betonen und deren Wertschätzung fördern. Dies kommt vor allem auch den Erzeugern zu Gute. In einer „Premiumstrategie für Lebensmittel“ wurden zum 100 jährigen Jubiläum des Freistaates Bayern 100 Genussorte ernannt – einer davon ist Abtswind. „Die ausgezeichneten Genussorte sind die Heimat und oft auch der Ursprung für außergewöhnliche kulinarische Spezialitäten“, sagte die Staatsministerin Michaela Kaniber in ihrer Festrede. Bayern und seine Regionen haben eine große Vielfalt an besonderen Spezialitäten und kulinarischen Schätzen. Dieses kulinarische Erbe kommt nicht von ungefähr. Es ist das Ergebnis verantwortungsvoller Arbeit über Generationen hinweg. Durch die ausgezeichneten Genussorte will die Staatsministerin das Wissen zu unserem kulinarischen Erbe und unseren traditionellen Spezialitäten in Bayern aufleben lassen und wieder verstärkt zum Thema machen. Abtswind wurde zu einem der 100 Genussorte ausgewählt und bei einem feierlichen Festakt, im wunderschönen Ambiente der Würzburger Residenz, konnte im Mai Bürgermeister Jürgen Schulz Trophäe und Urkunde aus den Händen von Ministerin Kaniber entgegennehmen. Fest verankert in der Tradition des Ortes sind Anbau und Handel von Kräutern. Schon in der Schule lernten die Kinder alles über heimische Kräuter, bei Spaziergängen und in den Gärten und Feldern der Eltern konnten sie das Erlernte mit dem praktischen Wissen verknüpfen. Immer noch werden in Abtswind Kräuter zu Tees und Gewürzen verarbeitet, doch wachsen sie nicht mehr vor Ort, sondern sie werden meist importiert. Auch im Bereich der zahlreichen kräuterverarbeitenden Betriebe gab es im Laufe der Zeit Veränderungen, sie haben sich spezialisiert und produzieren für unterschiedliche Bereiche. So gibt es nach wie vor im Lebensmittelbereich die Tee und Gewürzzubereitung, aber auch die Zubereitung von Convenience Produkten und die Verarbeitung der Kräuter im medizinischen- und im Wellness- Bereich. Salben, Cremes, Düfte und Öle erfreuen sich großer Beliebtheit. Auch aus der Tradition des Weinbaus hat man in Abtswind eine Innovation gemacht, die Kerne der Trauben werden getrocknet und daraus vor Ort ein hochwertiges Öl gepresst. Durch die schonende Verarbeitung entwickelt das Öl einen ganz besonderen Geschmack. Es schmeckt nicht nur gut, sondern hat auch besondere Inhaltsstoffe, die der Gesundheit gut tun. Weitere Informationen zum Genussort Abtswind unter www.abtswind.de

› Zurück zur Übersicht